DIN A Formate

Dem Deutschen Institut für Normung e.V. oder auch kurz als DIN bekannt, haben wir einige Formatspezifikationen zu verdanken, einer der bekanntesten davon ist sicher das Format DIN A4, was der Größe des Blattes eines Standard Briefbogens entspricht. Alle DIN A Formate haben eine festgelegte Größe die man der folgenden Übersicht entnehmen kann:

 DIN =Breite
xHöhe:
Einheit:
 A0
 = 841
x
1189
 mm
 A1 =
 594
x
841
 mm
 A2 =
 420
x
594
 mm
 A3 =
 297
x
420
 mm
 A4 =
 210
x
297
 mm
 A5 =
 148
x210
 mm
 A6 = 105x148
 mm
 A7 = 74x105
 mm
 A8 = 52x74
 mm
 A9 = 37x52
 mm
 A10 = 26x37
 mm

Sicherlich hat sich schon einmal der Eine oder Andere gefragt wieso die DIN A Formate solchen kummen mm-Angaben entspechen und wieso ist DINA4 nicht einfach z.B. 200 x 300 mm?

Woher diese mm-Angaben stammen und wieso DINA4 ausgerechnet 210 x 297 mm entspricht hat einen einfachen Hintergrund. Selbstverständlich haben sich die Entwickler der DIN A Normen schon etwas dabei gedacht und zwar handelt es sich z.B. bei dem Format DIN A0 exakt um die Fläche von 1 qm und bildet somit schon einmal den Ausgangspunkt.

Das Seitenverhältnis eines DIN A Bogens entspricht ungefähr 1 : 1,414 (immer mit einer Abrundung auf ganze Millimeter), dieses wiederum entspricht dem Verhältnis der Diagonalen eines Quadrates zu dessen Seitenlänge. Also ist die lange Seite eines DIN A Blattes auch immer gleich die Diagonale eines Quadrates.

Somit ist gewährleistet, das bei einer mittigen Falzung der langen Seite eines DIN A Blattes auch immer ein Blatt im DIN A Format herauskommt. Wer also ein DIN A3 Blatt mittig faltet (lange Seite) erhält ein Stück im Format DIN A4.

You May Also Like

Die richtige Auflösung

Daher ist es besonders wichtig, sich schon am Anfang Gedanken über die Auflösung der ...

Die Auflösung dots per inch dpi

Wenn es um die Auflösung geht, begegnet man meistens der Abkürzung DPI. DPI steht ...

Anschnitt oder auch Beschnitt

Auch wenn heutzutage viel automatisch und durch Maschinen erfolgt, gibt es immer wieder gewisse ...